bilderflut. digitalisierung. virtualisierung. unsere kinder sind mit einem übermaß an reizen konfrontiert, das sie überfordert – gleichzeitig aber werden sie von vorgefertigten spielwelten unterfordert.

hier setzt conlastic an – mit spielgeräten, die stimulieren statt dominieren, die kindern raum für fantasie eröffnen und entdeckungen ermöglichen.

das gras: die bei herkömmlichen schwinggeräten übliche fahrzeugfeder wurde durch eine patentierte, unsichtbare (unterirdische) und wartungsfreie gummifederung ersetzt. effekt: sanftes wiegen, störungsfreie funktion, spaß garantiert. ideal im urbanen raum.

 

conlastic

spielgerät


mehr baby/kind

testimonials

karl müller

geschäftsführer

 

»wir als spielgerätehersteller benötigen natürlich immer wieder neue und innovative ideen für unsere geräte. dabei ist es wichtig, dass unsere formensprache und unser, für conlastic typisches, design nicht verloren gehen. GP designpartners haben es von beginn an verstanden, ›klassisches spielen‹ immer wieder neu zu interpretieren und neue ideen zu entwickeln. bei den kreativen und sehr angenehmen gesprächen, die der entwicklung eines spielgerätes oder sogar einer ganzen serie voraus gehen, werden immer wieder gemeinsam neue möglichkeiten entdeckt. GP arbeitet ›hand-in-hand‹ mit uns, bringt uns aber gleichzeitig mit kreativität und innovation, gepaart mit der individualität unserer produkte, im markt einen großen schritt nach vorne. immer im focus unserer gemeinsamen zusammenarbeit steht auch das thema umweltschutz und der schutz der natürlichen ressourcen. wir stehen seit vielen jahren für spielgeräte vereint mit recyclingkautschuk. dies spiegeln fast alle unsere geräte wider. all diese prinzipien haben uns auch jetzt wieder dazu bewogen, die entwicklung einer völlig neuen spielgerätefamilie und eines individuellen konzepts in die hände von GP zu legen. wie immer sind wir mit dem resultat sehr zufrieden und hoffen, dass durch unser zusammenspiel die neue ›familie‹ stetig weiter wachsen kann und wird.« (2011)

 
spielgerät

spielgerät

hans-jürgen schlömer

geschäftsführer

»1999 haben wir gemeinsam mit GP begonnen, spielgeräteideen von ihnen zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. in zunehmenden maße werden diese neuartigen ideen positiv bei unseren kunden, stadt- und gemeinde-verwaltungen und garten- und landschaftsarchitekten aufgenommen. selbst in nah- und fernost können wir mittlerweile auf referenzen verweisen. GPs ideen bieten neben dem besonderen reiz der andersartigkeit eine hohe qualität des designs, viele von ihnen setzen neue maßstäbe an den spielwert. wünsche, aus unseren reihen an GP herangetragen, werden in kürzester zeit umgesetzt und mit entwürfen dokumentiert. die zusammenarbeit mit GP macht uns deshalb sehr viel freude, weil wir in GP einen kompetenten, fairen partner gefunden haben. die zufriedenheit und die anerkennung unserer kunden ist für uns weiterhin ansporn, den mit GP eingeschlagenen weg weiter zu gehen. auf eine weiterhin faire und partnerschaftliche zusammenarbeit.« (2005)

 

bite & relax ist ein kau-schnuller – ein übergangsprodukt zwischen schnuller und beissring.

schon den herkömmlichen schnuller zweckentfremden babys zuweilen durch kauen am härteren schild zur linderung der nebenwirkungen des zahnens. die bite & relax-version für die kleineren hat die gewohnte MAM-typische schnullerschildform, um leichtes umgewöhnen vom sauger-schnuller bei maximaler sicherheit zu erreichen.

beim zweiten modell gibt die doppelte schmetterlingsform besondere haptik und ermöglicht das erreichen der backenzähne. die symmetrie der doppelflügel wirkt jeweils wechselweise als beissfläche oder als sicherheitsschild. kinder werden so auch zusätzlich angeregt die form spielerisch zu erforschen.

 

auszeichnungen

red dot design award 2012

 

MAM

beiß-schnuller


mehr baby/kind

schüssel, teller, besteck, trinkgläser oder becher der erwachsenen zu beherrschen ist für kleinkinder schwierig. die MAM feedingline fördert die wachsende fähigkeit des babys selbst zu essen. 

eine schüssel mit aufgeschnapptem untersetzer, der sie gerade hält beim selber-essen-üben. ist das nicht mehr notwendig, wird der untersetzer zum einfachen teller. 

die »dippers« sind eine vorstufe des kinderbestecks. übliche besteckformen für kleinkinder passen meist nicht zum frühen faustgriff, die »dippers« sind gemacht für das archaische tauchen und spießen und bereiten erste ess-erfolge. 

die MAM feedingline ist eine umfassende serie von gegenständen der »tischkultur für die kleinen«, selbstverständlich gestaltet mit derselben design-haltung und in der typisch primären formensprache von MAM.

 

MAM

esslernprodukte


mehr baby/kind

wer kinder hat, weiß: die zubereitung von milchnahrung kann stressig werden. besonders nachts oder unterwegs, mit nur einer freien hand, weil man das baby im arm hält.

deshalb entwickelten wir einen milchpulverspender, der eltern im wahrsten sinne handlungsfreiheit gibt: drei kammern mit jeweils einer eigenen öffnung lassen sich ohne hilfe der zweiten hand öffnen und auslaufsicher wieder verschließen. man sieht auf den ersten blick, ob und wieviel pulver drinnen ist – die optimale menge kann also für 3 portionen vorbereitet werden.

die flache, dreieckige form passt in jede tasche, kann leicht (auch mit großen löffeln) befüllt werden und begünstigt das zielsichere ausgießen. ein handliches tool also, das die milchzubereitung endlich auch on the road wirklich leicht macht. babyleicht.

 

MAM

milchpulverspender


mehr baby/kind

die lernbereitschaft eines kindes ist erst mit fünf jahren wieder so hoch wie im ersten lebensjahr. so hat gerade das design der ersten dinge im leben des babys besondere bedeutung.

jedes der beißobjekte – vom starter bis zum twister – lindert nicht nur die nebenwirkungen des zahnens, sondern stimuliert auch alle sinne. klare formen und konturen helfen dem baby zu erkennen und zu unterscheiden.

sensible gestaltung bis ins detail, kontrastreiche farben und die konsequente designsprache ergeben eine stimmige beissobjektreihe, die die entwicklung des babys auf spielerische weise fördert.

 

MAM

beißringe


mehr baby/kind

testimonials

patricia kao

international product manager

 

»GP designpartners sind für uns mit ihrem vielseitigen, internationalen team ein wichtiger und wertvoller partner in der produktentwicklung. sie haben ein wunderbares gespür für das ›look & feel‹ unserer produkte und überraschen uns bei jedem projekt mit neuen, innovativen ideen. so haben sie es auch bei unserer feeding line und der milk powder box verstanden, die verschiedenen aspekte und anforderungen von entwicklungsexperten, produktionstechnik und marktfeedback in einem einzigartigen MAM design zu vereinen. ganz besonders schätzen wir bei all dem die herzliche, flexible und unkomplizierte zusammenarbeit!«

 
esslernprodukte

esslernprodukte

milchpulverspender

milchpulverspender

verena aringer-zach

international product manager

»prägnante formen. klare farben. kluge funktionalität für kind & eltern. der schlüssel zu MAM ist das design und das zeichnet MAM produkte made by GP designpartners aus. von den ersten inspirierenden ideen bis zur produktion prägen sie die produktentwicklung und arbeiten dabei intensiv mit technikern und medizinischen experten zusammen. das ergebnis: geniale designs verbunden mit technologischer innovation und medizinisch fundierter funktion. oder anders gesagt: eine innovative beißringrange, mit der kinder perfekt ins leben starten.« (2010)

 
beißringe

beißringe

doris nitsche

international product manager

»die kooperation mit GP designpartners basiert auf dem gemeinsamen verständnis, dass gutes design immer mit premium-qualität verbunden werden muss. vor diesem hintergrund war es möglich, die innovativen MAM bite & relax mini-beißringe zu kreieren, die perfekt auf babys alter und entwicklung abgestimmt sind. besonders erfreulich: das beißring-duo wurde bereits mit dem begehrten reddot design award ausgezeichnet. eine besondere anerkennung für zwei außergewöhnliche produkte.«

 
beiß-schnuller

beiß-schnuller