16. okt. 2015, fr, 15:45–20:00

der kunde im mittelpunkt – vom bedürfnis zum verkauf. erste schritte zu service-exzellenz für gewerbetreibende.

der ec:sd von designaustria, in kooperation mit SDNA (service design network austria) veranstaltet im anschluss an die vienna design week einen workshop für gewerbetreibende, unternehmer, marketingfachleute und interessierte zum thema servicedesign.

die teilnehmer erfahren, wie man kunden überraschen, »quick-wins« erkennen und sich vom mitbewerb mittels servicedesign unterscheiden kann. in kurzen vorträgen und interaktiven sessions lernen die teilnehmer service-erlebnisse aus kundensicht zu analysieren und zu gestalten.

agenda:

15:45 willkommen
16:00 »der nutzen des servicedesign« – vortrag: rudolf greger
16:30 jeder kann zeichnen – visualisierung praktisch anwenden  – workshop: daniel osterwalder
17:00 designthinking erleben: handeln, statt reden – workshop: isabelle goller, daniel osterwalder
18:10 pause
18:30 in 60’ zu den bedürfnissen ihrer kunden – die kundenreise (customer journey) – workshop: rudolf greger, josef winkler
19:30 zusammenfassung und gedankenaustausch – diskussion: nicole neuberger, philipp prause
 20:00 farewell

vortragende

die vortragenden sind größtenteils mitglieder des ExpertsClusters Servicedesign (ec:sd) von designaustria und mitglieder des service-design-networks (sdn):

rudolf greger beschäftigt sich seit 1987 damit, durch design das leben der menschen zu verbessern, 1992 gründete er GP designpartners, seit 2008 ist servicedesign das zentrale thema in seinem wirken. heute zählt rudolf greger aufgrund seines wissens- und erfahrungshintergrundes zu österreichs kompetenzführern für servicedesign. seit 2012 veranstaltet greger jährlich den vienna-servicedesignjam, eine veranstaltung, in der den teilnehmern design thinking erlebbar gemacht wird. um die denkweise der designer noch besser nutzbar zu machen, gründete er 2014 den designthinkingtank. rudolf greger berät unternehmer, schreibt bücher, hält vorträge und veranstaltet designjams, um unternehmern und interessierten klar zu machen, dass design zentraler bestandteil jeder unternehmensstrategie sein muss, will ein unternehmen langfristig erfolgreich sein.

isabelle goller war nach dem abschluss ihres tourismus management-studiums in wien als marketing coordinator einer hotelkette sowie als brand consultant bei einer brandingagentur tätig. überzeugt von notwendigkeit und nutzen von service design gründete sie mit katharina ehrenmüller NEA, eine agentur mit fokus auf service design und markenentwicklung. isabelle goller ist mitglied des service-design-networks, im service-design-network-austria-chapter aktiv und lehrt als vortragende an der fh wien. www.neadesign.at

daniel osterwalder lebt in bern und arbeitet als facilitator, design thinker und graphic recorder in verschiedenen unternehmen und non-profit-organisationen. er leitet projekte und veränderungsprozesse in den bereichen der wissensorganisation, der qualitätsentwicklung und der lernenden organisation. weiters begleitet osterwalder leitungs- und managementteams, unterstützt teamentwicklungsprozesse und erstellt live-visualisierungen von veranstaltungen. er lehrt an der berner fh, der hochschule für wirtschaft zürich und am bodensee campus in konstanz. www.visualdynamics.ch 

DI philipp prause verhalf sein technischer hintergrund zu innovationen im strukturellen verpackungsdesign – legendär sind die faltmechanismen »DiscLev« und »TwistBox«. aufbauend auf seiner erfahrung in der informationstechnologie mit blickwinkel „user experience“ gilt sein verstärktes interesse dem servicedesign, welches erst in letzter zeit als wesentliche und vielem zugrundeliegende disziplin erkannt wird.

anmeldung

designaustria mitglieder erhalten 50 % ermäßigung auf den regulären ticketpreis mittels rabattcode (mitglieder erhalten den rabattcode über das designaustria portal).

falls sie noch nicht mitglied sind: jetzt ist eine gute gelegenheit dazu! werden sie designaustria mitglied beim event und  erhalten sie die mitgliedschaft für das vierte quartal 2015 gratis, plus eine gutschrift in höhe von € 37,50 auf den mitgliedsbeitrag 2016.

der workshop und die anmeldung wird von GP designpartners im auftrag und auf rechnung von designaustria organisiert.