testimonials

smartflower
mag. thomas daubek

geschäftsführer

»ich habe GP designpartners als kreativen und professionellen partner kennengelernt, der unserem produkt eine wunderbare und funktionelle ästhetik verliehen hat. genau richtig, um unsere anspruchsvolle zielgruppe mit einem, in jeder hinsicht, außergewöhnlichen produkt anzusprechen.«

 
mobiles kleinkraftwerk

mobiles kleinkraftwerk

MAM
patricia kao

international product manager

»GP designpartners sind für uns mit ihrem vielseitigen, internationalen team ein wichtiger und wertvoller partner in der produktentwicklung. sie haben ein wunderbares gespür für das ›look & feel‹ unserer produkte und überraschen uns bei jedem projekt mit neuen, innovativen ideen. so haben sie es auch bei unserer feeding line und der milk powder box verstanden, die verschiedenen aspekte und anforderungen von entwicklungsexperten, produktionstechnik und marktfeedback in einem einzigartigen MAM design zu vereinen. ganz besonders schätzen wir bei all dem die herzliche, flexible und unkomplizierte zusammenarbeit!«

 
esslernprodukte

esslernprodukte

milchpulverspender

milchpulverspender

AHT
gottfried huber

product manager

»besonders hervorheben möchte ich die unkomplizierte zusammenarbeit mit GP designpartners, die von den ersten entwürfen über änderungen bis hin zu fertigen designdarstellungen in verschiedenen blickwinkeln und ansichten erfolgte. wichtig für AHT war die rasche arbeitsweise und trotzdem die enorme vielfalt der gelieferten vorschläge aus denen der letztlich umgesetzte entwurf ausgewählt wurde. vielen dank für die tolle arbeit.«

 
ibiza eisbox

ibiza eisbox

ottobock
notburga halbauer

public relations & assistenz der geschäftsführung

»eine anforderung in einzelnen sprints zu lösen war für mich eine ganz neue erfahrung.  da unser produkt – ein modernes ›schwarzes brett‹ nicht von anfang an klar definiert war, konnten wir uns in den einzelnen sprints nicht nur dem ziel effizient nähern, sondern dieses während des prozesses dem bedarf entsprechend optimal gestalten. somit ist das für uns die beste methode, ein projekt ressourcen-schonend für auftraggeber und hoch motivierend für beide geschäftspartner abzuwickeln!«

 
infoterminal

infoterminal

MAM
doris nitsche

international senior product manager

»die kooperation mit GP designpartners basiert auf dem gemeinsamen verständnis, dass gutes design immer mit premium-qualität verbunden werden muss. vor diesem hintergrund war es möglich, die innovativen MAM bite & relax mini-beißringe zu kreieren, die perfekt auf babys alter und entwicklung abgestimmt sind. besonders erfreulich: das beißring-duo wurde bereits mit dem begehrten reddot design award ausgezeichnet. eine besondere anerkennung für zwei außergewöhnliche produkte.«

 
beißschnuller

beißschnuller

MED TRUST
werner trenker

geschäftsführer

»unser ziel war die entwicklung eines neuen und innovativen blutzuckermessgerätes – nicht nur in technologie und funktion, sondern auch in design und handhabung – GP designpartners war dafür die perfekte wahl. von der ersten besprechung bis zum markteintritt hat GP optimale resultate geliefert und uns unkompliziert unterstützt.

sie haben unser wellion calla blutzuckermessgerät für den staatspreis design eingereicht. ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir unter die top 5 produkte nominiert wurden. dies wurde aufgrund ihrer professionellen und vor allem kreativen arbeit erreicht. die nominierung ist ein zusätzliches wichtiges instrument für das marketing unseres produktes. ich würde mich freuen, wieder einmal ein projekt mit ihnen durchführen zu können.« (2011)

 
blutzuckermessgerät

blutzuckermessgerät

rainer kargl
rainer kargl

teilnehmer vienna service design jam

»... nach wie vor (positive) nachwirkungen vom service design jam. ihr habt und verdient meinen vollen respekt für den import und das hosting des GSJ in wien! der jam ist eine so tolle initiative einer so interessanten und aufstrebenden disziplin – ich bin glücklich, dabei mitgemacht zu haben. ich möchte die dynamik und vor allem die erfahrung mit euch und den teilnehmern nicht missen! hut ab, was in ein paar stunden entsteht. auch wenn – oder gerade weil – man sich noch nicht kennt. den herrschenden spirit schreibe ich dabei ganz besonders euch zu. eure motivation war antrieb für uns. und das loft war der beste rahmen für diese veranstaltung! überdies toll organisiert – vom freundlichen empfang bis zum catering. ich bin in freudiger erwartung, was sich in puncto service-design-network in AT weiter entwickelt – und werde nach möglichkeit gerne ein teil davon sein.

 

entwicklerey
dani rey

berater, geschäftsführer

»wenn ein industrie designer mit gestandenen organisationsentwicklern und coaches als kunden einen organisationsentwicklungs-workshop moderiert, hat das durchaus eine gewisse ironie. rudolf greger habe ich dabei als äusserst hilfreichen berater erlebt, der es verstand, uns mit ausgewählten, ungewohnten fragen in einen intensiven dialog zu versetzen.«

 

JCI
martin müller

JCI World Congress 2005 1st Level Administration

»der von rudolf greger entwickelte registrierungsprozess wurde von vielen projektpartnern und sogar vom management des austria centers angezweifelt. mein vertrauen in den prozess wurde in dem moment belohnt, als bei der ankunft 5.000 delegierte aus über 100 ländern trotz babylonischem sprachgewirrs und engsten platzverhältnissen intuitiv an die richtigen stellen gingen und quasi ›im vorbeigehen‹ (praktisch keine stehzeiten) entspannt und fröhlich registriert wurden.« (2012)

 
kongressregistrierung

kongressregistrierung

jan-poczynek.png

jan poczynek
jan poczynek

geschäftsführer

»für die ausrichtung der identität unseres internationalen beraternetzwerks 3modus.org hat rudolf greger uns unterstützt. für uns 4 war es als organisationsberater wichtig, sehr innovativ und ganzheitlich an diese frage heranzugehen. durch die ansätze aus dem design-thinking und rudolf’s exzellente fähigkeit sowohl inhaltlich als auch prozessorientiert zu beraten, hat uns dieser workshop-tag große schritte weiter gebracht.«

 
brand.jpg

hei
jürgen brand

marketing manager

»nachhaltige und langfristige kundenbeziehungen sind nicht nur bei der geschäftsanbahnung unser oberstes ziel. mit GP designpartners haben wir einen äußerst kompetenten und verlässlichen partner für hochwertiges design. die positive grundeinstellung zu den menschen und die hohe sozial- und methodenkompetenz zeichnen die zusammenarbeit zusätzlich aus.« (2011)

 

conlastic
karl müller

geschäftsführer

»wir als spielgerätehersteller benötigen natürlich immer wieder neue und innovative ideen für unsere geräte. dabei ist es wichtig, dass unsere formensprache und unser, für conlastic typisches, design nicht verloren gehen. GP designpartners haben es von beginn an verstanden, ›klassisches spielen‹ immer wieder neu zu interpretieren und neue ideen zu entwickeln. bei den kreativen und sehr angenehmen gesprächen, die der entwicklung eines spielgerätes oder sogar einer ganzen serie voraus gehen, werden immer wieder gemeinsam neue möglichkeiten entdeckt. GP arbeitet ›hand-in-hand‹ mit uns, bringt uns aber gleichzeitig mit kreativität und innovation, gepaart mit der individualität unserer produkte, im markt einen großen schritt nach vorne. immer im focus unserer gemeinsamen zusammenarbeit steht auch das thema umweltschutz und der schutz der natürlichen ressourcen. wir stehen seit vielen jahren für spielgeräte vereint mit recyclingkautschuk. dies spiegeln fast alle unsere geräte wider. all diese prinzipien haben uns auch jetzt wieder dazu bewogen, die entwicklung einer völlig neuen spielgerätefamilie und eines individuellen konzepts in die hände von GP zu legen. wie immer sind wir mit dem resultat sehr zufrieden und hoffen, dass durch unser zusammenspiel die neue ›familie‹ stetig weiter wachsen kann und wird.« (2011)

 
spielgeräte

spielgeräte

Artweger
gerhard rummerstorfer

leiter werbung & öffentlichkeitsarbeit

»die zusammenarbeit mit GP designpartners geht inzwischen weit über das produktdesign hinaus. GP designpartners ist uns ein wertvoller sparringpartner und ideengeber im marketing und in der strategieentwicklung. an dieser partnerschaft schätze ich besonders die unkomplizierte und offene art, in der wir miteinander umgehen.« (2010)

 

PHILIPS
wolfgang spannlang

marketing manager

 

»wir haben das speechmike vor 15 jahren im markt introduziert und damit einen standard für pc gebundene diktiermikrofone geschaffen. wenn im markt über ein solches gerät gesprochen wird, dann spricht man im allgemeinen von einem „speechmike“ – egal ob es von uns oder vom mitbewerb stammt.

damit hat sich das speechmike schon fast als marke etabliert und erfordert  daher bei jedem nachfolgegerät einen behutsamen umgang bei der auswahl des designs (ein VW golf wird auch immer wie ein VW golf aussehen). GP-designpartners hat uns dabei sehr geholfen, indem sie neben alternativen designentwürfen auch einen evolutionären designentwurf präsentiert haben, der sich nach einer reihe von endkundentests und befragungen, als der am besten akzeptierte herausgestellt hat.

evolutionär im design und revolutionär in der ergonomie

GP-designpartners schafften es, das gehäusedesign behutsam auf ein neues level zu heben und gleichzeitig die letzten erkenntnisse über eine optimale ergonomie in die gestaltung der bedienelemente des speechmike air einfließen zu lassen. durch die neugestaltung konnten die wege des daumens, mit dem das speechmike hauptsächlich bedient wird, erheblich reduziert werden und somit sogenannten  „RSI syndroms“ (RSI-Repetitive Strain Injury) vorgebeugt werden.

robust und zuverlässig

das GP-design spiegelt auch wieder, was ein speechmike ist: ein zuverlässiges werkzeug für den täglichen gebrauch, das blind bedient werden kann. dementsprechend wurde das design auch dem metallischen »look and feel« angepasst und betont mit seinen umlaufenden fasen den werkzeugähnlichen charakter. für die blinde bedienung wurde bei der tastengestaltung besonderes augenmerk auf erfühlbare referenzpunkte im tastenfeld gelegt. damit weiß der anwender immer sofort auf welcher taste sich der daumen gerade befindet und kann sich daher ungestört auf seinen text konzentrieren.

»speechmike air« wurde nach der markteinführung begeistert angenommen. wir konnten basierend auf diesem design auch den nachfolger für das drahtgebundene speechmike entwickeln und im september erfolgreich im markt introduzieren.

abschließend möchte ich mich bei GP-designpartners für die gute zusammenarbeit bedanken. so ein entscheidungsfindungsprozess ist nicht immer einfach und erfordert geduld und ausdauer. zusammen mit GP-designpartners konnten wir aber im sinne aller beteiligten schlußendlich ein hervorragendes ergebnis erzielen.« (2010)

 
diktier-eingabegerät

diktier-eingabegerät

MAM
verena aringer-zach

international product manager

»prägnante formen. klare farben. kluge funktionalität für kind & eltern. der schlüssel zu MAM ist das design und das zeichnet MAM produkte made by GP designpartners aus. von den ersten inspirierenden ideen bis zur produktion prägen sie die produktentwicklung und arbeiten dabei intensiv mit technikern und medizinischen experten zusammen. das ergebnis: geniale designs verbunden mit technologischer innovation und medizinisch fundierter funktion. oder anders gesagt: eine innovative beißringrange, mit der kinder perfekt ins leben starten.« (2010)

 
beißringe

beißringe

MINERVA
martin gudernatsch

senior manager

»nach dem entschluss, die alte österreichische traditionsmarke MINERVA – früher bekannt für eleganz und hohe wertigkeit – für lcd-fernseher aus eigener entwicklung und produktion wiederzubeleben, wurde GP designpartners von uns mit der kreation des corporate designs für MINERVA beauftragt. die besondere herausforderung lag darin, ein design zu schaffen, das individuell aber nicht schreiend, idealerweise ›unauffällig auffällig‹ sein sollte. dabei setzten wir als österreichischer hersteller ganz bewusst auf österreichisches design, einerseits um uns deutlich vom asiatisch geprägten mitbewerb abzuheben, andererseits um den österreichischen bezug von MINERVA weiter zu stärken. GP designpartners realisierte diese komplexe aufgabenstellung mit bravour und scheute sich im entstehungsprozess nicht, auch mehrfach ›zurück an den start‹ zu gehen, um schlussendlich die kernaussage von MINERVA optisch auf den punkt zu bringen. zielbringend waren hierbei die vielfältigen erfahrungen und kompetenzen von GP designpartners, deren enge zusammenarbeit mit unserer produktentwicklung sowie das stets offene kommunikationsklima. heute sind unsere MINERVA fernseher erfolgreich im markt eingeführt. durch das umfassende corporate design von GP designpartners wurde eine stabile basis für die erfolgreiche zukunft der marke MINERVA geschaffen.« (2010)

 
lcd tv

lcd tv

Artweger
franz gschwandtner

design and development

»die entwicklung einer neuen dampfdusche war für Artweger eine große und zugleich interessante herausforderung. gerade bei so einem produkt spielt der einklang von design, bedienung und dem wohlfühlen eine ganz entscheidende rolle. somit war es für uns eine selbstverständlichkeit, gleich zu projektbeginn das team von GP designpartners einzubinden. es wurde gemeinsam in einer großen runde ein qfd (quality function deployment) durchgeführt, welches ua. auch wichtige inputs für die designfindung und die konzeptionierung lieferte. GP designpartners führte nun marktrecherchen durch und es kam zu unzähligen beachtenswerten designvorschlägen. einer davon hat uns alle letztendlich überzeugt und wir hatten ein gutes gefühl, dass wir mit diesem konzept einer neuen dampfdusche richtig liegen.
der erste öffentliche auftritt der neuen dampfdusche BODY+SOUL erfolgte schließlich auf der ISH 2009 und war ein voller erfolg. Artweger hat – gemeinsam mit GP designpartners – wieder einen meilenstein in der sanitärbranche gesetzt! die neue BODY+SOUL besticht nicht nur durch ihr gelungenes design, auch die bedienfreundlichkeit und der damit verbundene hohe innovationsgrad setzten neue maßstäbe.« (2009)

 
dampfdusche

dampfdusche

Vienna acoustics
helge leinich, mba

managing director

»die zusammenarbeit mit den designern von GP war auch diesmal wieder ein vergnügen. sie erfüllten sowohl die wünsche unserer sound designer auf optimale weise als auch die optischen erwartungen unserer zielgruppe. die gewählte formensprache die GP einführte vermittelt sehr gut unseren anspruch und unser versprechen an die musikliebhaber: beste qualität in sound design und verarbeitung. mit GPs designleistung gelingt es uns diesen anspruch bereits optisch zu vermitteln noch bevor der erste ton gehört wurde. der markt reagierte positiv darauf. schon im ersten quartal der markteinführung konnten unsere verkaufserwartungen übererfüllt werden.« (2009)

 
high-end boxen

high-end boxen

SIEMENS
christina hakvoort

product manager

»die große vielfältigkeit der kreativen vorschläge von GP erstaunte uns immer wieder. GP präsentierte out-of-the-box ansätzen, die wir vorher so noch nicht gesehen hatten. der treiber dafür war nicht der drang zu originalität als selbstzweck, sondern das rege bemühen der designer, die zielgruppe zu verstehen und sich in diese hineinzudenken. in zusammenarbeit mit uns siemens-mitarbeitern hatte herr pauschitz immer den ›educated approach‹. da wurden nicht einfach lösungen präsentiert, sondern auch deren perspektiven und die möglichkeiten der designaspekte nahegebracht. ich schätzte die sehr gute und flexible zusammenarbeit mit GP designpartners, die sich besonders dann positiv bemerkbar machte, wenn wir wieder einmal ergebnisse schon ›vorgestern‹ haben wollten.« (2009)

 
hörgeräte-fernbedienung

hörgeräte-fernbedienung

ottobock
hans dietl

geschäftsführer

»datastation ist eine unserer wichtigsten schnittstellen zu unseren partnern, den prothetikern, therapeuten, patienten und ärzten. sie verwenden unterschiedliche programme auf unterschiedliche weise, mit unterschiedlichem fachlichen hintergrund. GP gelang es, verfahren zu finden, die sich flexibel den unterschiedlichen anforderungen dieser spezifischen gruppen anpassen. ein intuitives user interface wurde geschaffen, das dennoch hohe flexibilität zulässt. GP designpartners beeindruckte durch ihre professionelle herangehensweise. sie brauchten erstaunlich wenig zeit, um unsere komplexe arbeitswelt zu verstehen und mit intelligenten und kreativen lösungen beizutragen. sie waren der anker im interdisziplinären und internationalen entwicklungsteam und betreuten uns von der ersten idee bis hin zur implementierung und finalisierung des produkts.« (2008)

 

hei
di dr. dieter hornbachner

geschäftsführer

»mit unterstützung von GP designpartners konnten wir zeigen, dass modernste solartechnologie und hervorragendes design kein widerspruch sind, sondern außergewöhnliche symbiosen eingehen können. unsere zukunftsweisende autarke solarleuchte ›hei solar light‹ wird den neuen ökologischen ansprüchen urbaner lebensräume gerecht. GP designpartners haben diesen ökologischen fortschritt in einen ästhetischen fortschritt umgesetzt. solare technologie in verbindung mit dem design von GP designpartners eröffnet damit völlig neue perspektiven für die lichttechnische und ästhetische gestaltung von außenräumen.« (2008)

 
solarleuchte

solarleuchte

PHILIPS
martin koch

product manager

»das ergonomische design des grenzflächenmikrophons für konferenzen setzt neue standards in bezug auf einfache handhabung in der welt des professionellen diktierens und der konferenz-aufnahme. wir von Philips Speech Processing freuen uns auf die fortsetzung dieser guten kooperation in naher zukunft — die nächsten projekte sind schon in der pipeline. bleiben sie dran!« (2008)

 
tischmikrofon

tischmikrofon

expoNorm
leopold buchmayer

geschäftsführer

»kundenorientiertes design ist in zeiten der massenproduktion der wichtigste wirtschaftsfaktor. für kleinere und mittlere unternehmen, wird gutes design in vielen bereichen die gewinner von den verlierern unterscheiden. GP war für die expoNORM immer ein sehr flexibler und kongenialer partner. ich habe während der gemeinsamen zusammenarbeit viel für mich und für expoNORM dazu gelernt.« (2008)

 

Ebnat
daniel lutz

leiter gestaltung & design

»Gerade kam ich herein und freute mich, als ich Deine E-Mail sah. Einmal kurz durchgesehen, komme ich jedoch zu dem Schluss: Kein Grund, sich zu freuen. Ein Salto wäre angebrachter, ein Apéro um anzustossen, eine kleine Parade vielleicht, mit Majoretten und Tambouren auf dem Dorfplatz, wäre angebracht gewesen. :) Vielen Dank, es ist mehr als ich erhofft hatte. Damit ist nicht einfach nur der Umfang gemeint, sondern die Tiefe der Ideen, ihre Adaptierbarkeit auf weitere Produkte, der mögliche Ausblick in eine ästhetische Zukunft manueller Reinigungsgeräte. Ich halte Eure Arbeit für ausserordentlich und doch passgenau. Ein Kompliment an Dich und Dein Team schon mal vorab von meiner Seite.« (2008)

 

Doppelmayr
dipl. ing. peter luger

entwicklungsleiter

»mit der UNIG-vision gaben die designer von GP dem erfolgreichen UNIG-system ein brandneues aussehen. angetrieben von ihrem willen, die fertigung zu optimieren, konzentrierten sie sich darauf designlösungen zu schöpfen, die ohne komplexe – und teure – glasfaserverstärkte kunststoffteile realisiert werden konnten. persönlich schätze ich die gute, direkte und erfolgreiche zusammenarbeit mit GP designpartners sehr.« (2006)

 
liftstation

liftstation

acamp
bernhard kolouch

marketingleiter

»havanna ist ein kernprodukt unserer marke campalazzo, welche über den möbelfachhandel vertrieben wird. die aufgabe der gesamten markenkommunikation besteht darin, sich vom mitbewerb ausreichend zu differenzieren und mittelfristig eben als marke und eigene designlinie wahrgenommen zu werden. weiters gilt es den claim der marke campalazzo – living in paradies – gerecht zu werden. beides gelingt im produkt havanna. besonders gefällt der havanna lounger, der mit seinen ausladenden armlehnen zum verweilen einlädt und – mit einem mojito in der hand – den karibikurlaub zumindest für eine paar momente in den eigenen garten bringt und der entspannung suchenden person gedanklich den malecon hinunterflanieren läßt.« (2007)

 

PHILIPS
martin koch

product manager

»das gerät ist fantastisch - und die benutzerfreundlichkeit genauso, worauf unsere kunden gewartet haben" - das ist nur eine der vielen positiven rückmeldungen von unseren händler, die wir während der produkteinführung erhalten haben. mit dem sehr professionellem design unternehmen GP designpartners zusammenzuarbeiten ist ein großer gewinn! nicht nur wegen ihres fokus’ auf die zielgruppe, die wir ansprechen, ihrer integrierten sicht auf das produkt und ihrer interaction design kompetenz, sondern auch wegen ihrer fähigkeit ein projekt, innerhalb eines großen unternehmens mit den unterschiedlichen interessen der einzelnen abteilungen und personen, zu steuern und zu fördern. während der gesamten produktentwicklung wurde der fokus auf das design konzept und das ziel gehalten, die ingenieuren, das produktmanagement und das general management eingebunden. wir von philips speech processing freuen uns sehr darauf diese gute kooperation in zukunft fortzusetzen und weiter zu intensivieren — die nächsten projekte sind bereits in der pipeline. bleiben sie dran!« (2007)

 
diktiergerät

diktiergerät

aon
joe pichlmayr

geschäftsführer

»die vorgabe, die komplexen anforderungen an konfiguration und sichere verwendung eines lokalen virenscanners in einem benutzerfreundlichen und vor allem einfach zu verstehenden und zu handhabendem interface umzusetzen, konnte von GP designpartners eindrucksvoll für uns realisiert werden. ein höchstes maß an sicherheit durch die intuitiv bedienbare oberfläche mit minimiertem risiko, vor allem für weniger computer-affine anwender, mangelhafte einstellungen zu treffen, überzeugt uns ebenso wie die umsetzung des gesamtkonzepts des aonVirencheckers.« (2007)

 

Doppelmayr
christoph hinteregger

technischer direktor

»seit mehreren jahren arbeitet die doppelmayr entwicklungsabteilung mit GP designpartners sehr erfolgreich zusammen. das einbeziehen eines externen designers hat sich als sehr konstruktiv und fruchtbar erwiesen. bei der entwicklung und dem design von seilbahnen muss auf funktionen eingegangen werden, die einerseits durch die anforderungen der benützer und betreiber (skiliftgesellschaften) und andererseits durch die technischen und konstruktiven zwänge der seilbahntechnik definiert sind. trotz dieser zwänge ist GP bei verschiedenen projekten ein ansprechendes design gelungen. da die termine meistens sehr knapp und kurzfristig sind, schätzen wir natürlich sehr, dass uns GP auch kurzfristig ihre design-ergebnisse zur verfügung stellen können. derzeit wird ein neues design für die antriebs- und umlenkstation einer fix geklemmten sesselbahn entwickelt. verschiedene varianten – alle sehr attraktiv – wurden kosten- und funktionsmäßig verglichen und danach der favorit ausgewählt. für seilbahntechnische designfragen werden wir GP auch zukünftig wieder einsetzen.« (2007)

 

Artweger
wolfgang zierler

entwicklungsleiter

»von den vielen projekten, die Artweger schon mit GP designpartners umgesetzt hat, war die gemeinsame entwicklung der twinline wohl das aufregendste und spannendste projekt. die hohe professionalität von GP designpartners wurde hier voll gefordert. nichts wurde dem zufall überlassen. da zum beispiel der liegekomfort und das bequeme ein- und aussteigen nicht am computer simuliert werden kann, wurde ein eins-zu-eins modell geschaffen und an diesem das optimum herausgearbeitet. der entscheidende faktor war aber die perfekte zusammenarbeit aller projektteams. der tägliche datenaustausch und die laufenden optimierungen führten zu einem produkt, das alleinstellung und sehr großen kundennutzen bietet. für Artweger geht die suche nach weiteren erfolgsprodukten wie twinline weiter. wir sind überzeugt, mit GP designpartners diese auch zu finden und umzusetzen.« (2006)

 
duschbadewanne

duschbadewanne

conlastic
hans-jürgen schlömer

geschäftsführer

»1999 haben wir gemeinsam mit GP begonnen, spielgeräteideen von ihnen zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. in zunehmenden maße werden diese neuartigen ideen positiv bei unseren kunden, stadt- und gemeinde-verwaltungen und garten- und landschaftsarchitekten aufgenommen. selbst in nah- und fernost können wir mittlerweile auf referenzen verweisen. GPs ideen bieten neben dem besonderen reiz der andersartigkeit eine hohe qualität des designs, viele von ihnen setzen neue maßstäbe an den spielwert. wünsche, aus unseren reihen an GP herangetragen, werden in kürzester zeit umgesetzt und mit entwürfen dokumentiert. die zusammenarbeit mit GP macht uns deshalb sehr viel freude, weil wir in GP einen kompetenten, fairen partner gefunden haben. die zufriedenheit und die anerkennung unserer kunden ist für uns weiterhin ansporn, den mit GP eingeschlagenen weg weiter zu gehen. auf eine weiterhin faire und partnerschaftliche zusammenarbeit.« (2005)

 

acamp
günter schwarzlmüller

marketing & produktentwicklung

»der stuhl alfredo wurde heuer das erste mal im handel präsentiert. die resonanz auf diesen formschönen stuhl war sehr gut. positioniert ist alfredo im bistrobereich aber auch als balkonmöbel. in österreich ist er u.a. bei baumax, metro cc, möbel lutz gelistet. – weiters wird er in deutschland, schweiz und grossbritannien sehr gut verkauft. wir erwarten heuer ca. 11–12.000 stück. für 2006 werden wir die produktlinie alfredo um ein paar sehr trendige farben wie anisgrün, vanille, bordeaux und skyblue erweitern und hoffen, dass wir dem stuhl weitere verkaufsimpulse geben können. der verkaufspreis im handel liegt bei ca. EUR 49.-« (2005)

 

av digital
wolfgang zelenka

entwicklungsleiter

»ein neues produkt entsteht. viele paramenter, wie die abmessungen, das zu verwendende material und die kosten, schränken die gestaltungs- möglichkeiten ein. doch GP transponiert die botschaft klar und präzise ins produkt. die vereinigung technischer und ökonomischer anforderungen mit gestaltungskreativität um eine unabhängige marke zu formen ist eine der großen stärken von GP.« (2005)

 

Artweger
bruno diesenreiter

geschäftsführer

»in den 6 jahren der zusammenarbeit entwickelte GP ein intensives verständnis für unseren markt. GP unterstützt uns in den bemühungen unverwechselbare und nicht auswechselbare, eben Artweger-typische produkte für das moderne bad zu schaffen. wir schätzen ihre denkweise, die sich nicht nur in einzelprojekten erschöpft, sondern in zukunftsorientierten, spezifischen gesamtkonzepten und in charakteristischen designstrategien. auf diese können wir wiederum mit unseren ideen aufsetzen und gemeinsam weiterentwickeln. ihre aussage ›unser leben ist design‹ bekommt dabei eine klare kontur und glaubwürdigkeit.« (2004)

 

facultas
mag. thomas stauffer

vorstand

»GP ist kreativ und dennoch anwendungsorientiert, GP bedient sich einer klaren, gut kommunizierbaren formensprache, fühlt sich in den kunden ein und behält dennoch die eigene linie bei. GP macht keine gestalterischen kompromisse, wenn doch, macht GP den kunden aufmerksam, dass sie bei diversen abänderungen nicht die verantwortung für die wirkung übernehmen kann. GP übernimmt die rolle eines anwaltes für die corporate identity des unternehmens, der auftraggeber ist der kunde, im mittelpunkt steht jedoch (richtigerweise) immer die botschaft, die mit dem erscheinungsbild kommuniziert werden soll. mit GP kann man intensiv diskutieren und findet letztendlich immer eine gute gemeinsame lösung.« (2004)

 

acamp
günter schwarzlmüller

marketing & produktentwicklung

»die zusammenarbeit mit GP war von anfang an sehr fruchtbar. GP versteht unseren markt und die motive der konsumenten. die bisherigen erfolge der gemeinsamen arbeit lassen nur das beste für die zukunft erwarten.« (2004)

 

Weingut Fischer
christian fischer

geschäftsführer

»wein als pures erlebnis. erdig und unverfälscht. diese botschaft galt es auf unseren weinflaschen zu vermitteln. mit GP designpartners haben wir einen partner gefunden, der auf unserer wellenlänge lag und unsere philosophie perfekt umgesetzt hat.« (2003)

 

Vienna acoustics
renate köberl

geschäftsführung

»die überbetonung von design wird im high-end-markt oft als gefahr gesehen. auch für uns ist klar: es darf kein zweifel darüber bestehen, dass in der entwicklung von Vienna acoustics produkten die natürlichkeit des klangs oberste priorität hat. die designer von GP gestalten mit großer sensibilität ohne diese kompetenz zu gefährden und schaffen gerade auch dadurch höchst authentische designs.« (2002)

 
high-end aluboxen

high-end aluboxen

SBS
wolfgang braunwieser

geschäftsführer

»mit der von GP entwickelten benutzeroberfläche ›cure‹ konnten wir unseren kunden im bankenbereich endlich eine innovative benutzeroberfläche anbieten, die die fähigkeiten von sb-geräten, die mit einem hochauflösenden touchscreen ausgestattet sind, voll ausnutzt und dem kunden eine intuitive abwicklung von komplexeren banktransaktionen ermöglicht.« (1998)