»GP ist kreativ und dennoch anwendungsorientiert, GP bedient sich einer klaren, gut kommunizierbaren formensprache, fühlt sich in den kunden ein und behält dennoch die eigene linie bei. GP macht keine  gestalterischen kompromisse, wenn doch, macht GP den kunden aufmerksam, dass sie bei diversen abänderungen nicht die verantwortung für die wirkung übernehmen kann. GP übernimmt die rolle eines  anwaltes für die corporate identity des unternehmens, der auftraggeber ist der kunde, im mittelpunkt steht jedoch (richtigerweise) immer die botschaft, die mit dem erscheinungsbild kommuniziert werden soll. mit GP kann man intensiv diskutieren und findet letztendlich immer eine gute gemeinsame lösung.«

thomas stauffer
vorstand
facultas